Bauarbeiten verzögern sich : A20 bei Tribsees gesperrt

von 04. März 2021, 11:28 Uhr

svz+ Logo
Die Baustelle der abgesackten Ostseeautobahn ist seit Donnerstag gesperrt
Die Baustelle der abgesackten Ostseeautobahn ist seit Donnerstag gesperrt

Die Baustelle an der A20 bei Tribsees wird den Autofahrern noch mindestens bis Ende 2023 erhalten bleiben.

Tribsees | Die Corona-Pandemie geht auch an der A20-Baustelle bei Tribsees beim ehemaligen Autobahnloch nicht spurlos vorbei. Es komme zu gewissen Verzögerungen, die die Fertigstellung wahrscheinlich in das Jahr 2024 rutschen lassen, sagte eine Sprecherin der Autobahn GmbH am Donnerstag. Zuletzt war von einer Fertigstellung bis Ende 2023 die Rede gewesen. Loc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite