Torgelow : Nach Todesfall Leonie: Landkreis feuert Awo

von 07. Januar 2020, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Kerzen und Plüschtiere stehen vor dem Eingang des Hauses, in dem Leonie mit ihrer Familie wohnte.
Kerzen und Plüschtiere stehen vor dem Eingang des Hauses, in dem Leonie mit ihrer Familie wohnte.

Verwaltung zieht drastische Konsequenzen. Rechtsmedizin künftig schon bei lebenden Kindern.

Der qualvolle Tod der kleinen Leonie bewegt das ganze Land – jetzt hat der Landkreis Vorpommern-Greifswald drastische Konsequenzen gezogen und den Vertrag des Jugendamtes mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO) gekündigt. Das geht aus einer Liste mit einer ganzen Reihe von Maßnahmen hervor, die unserer Zeitung exklusiv vorliegt. „Der Fall hat sehr schnell offe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite