Testergebnisse erwartet : Nach Neuinfektionen im Landkreis Vorpommern-Rügen

Rund 350 Menschen des Landkreises Vorpommern-Rügen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Weitere Testergebnisse werden am Dienstag erwartet.

von
08. Juni 2020, 18:30 Uhr

Nach den Corona-Neuinfektionen im Umfeld der katholischen Kirche in Vorpommern sollen am Dienstag weitere Testergebnisse von möglichen Infizierten vorliegen. Um wie viele Ergebnisse es sich handele, sei noch nicht bekannt, sagte Anja Neutzling, Sprecherin des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) der Deutschen Presse-Agentur. Am Montag habe es keine weiteren Ergebnisse im Vergleich zum Wochenende gegeben.

Der Landkreis Vorpommern-Rügen hatte rund 350 Menschen in häusliche Isolation geschickt. Sie hätten am Pfingstsonntag oder -montag an Gottesdiensten in Stralsund oder Grimmen teilgenommen, begründete Landrat Stefan Kerth (SPD) die Allgemeinverfügung am Wochenende.

Corona-Tests trotz Wocheende möglich

Bislang sind mindestens acht Corona-Neuinfektionen im Umfeld der katholischen Kirche in Vorpommern bekannt. Davon müsse weiterhin keiner im Krankenhaus behandelt werden, erläuterte Landkreissprecher Olaf Manzke am Montag.

Die drei Abstrichzentren im Landkreis in Ribnitz-Damgarten, Stralsund und in Bergen auf Rügen seien am Wochenende nicht besetzt gewesen.

Mögliche Corona-Infizierte hätten sich jedoch an den Bereitschaftsdienst der Universitätskliniken Rostock und Greifswald wenden können. Für eine Untersuchung in den Abstrichzentren sei auch weiterhin eine Überweisung notwendig.

Der Sprecher schloss nicht aus, dass sich einzelne Besucher der Gottesdienste nicht in eine Liste eintrugen, die zum Nachverfolgen der möglichen Kontaktpersonen vorgesehen ist. Weitere Details nannte der Sprecher zunächst nicht.

Erstmal alle Gottesdientse abgesagt

Bis zum 15. Juni ist die Stralsunder Kita Marienkrone geschlossen, wie die Gemeinde Heilige Dreifaltigkeit auf ihrer Webseite mitteilte.

Hintergrund sei, dass sechs Mitarbeiter und mehrere Familien mit ihren Kindern, die in der Kita betreut werden, an Pfingstmontag am Gottesdienst in der Stralsunder Marienkirche teilgenommen haben.

Nur wenige hundert Meter entfernt von der Marienkirche befindet sich ein Seniorenzentrum. Dort habe es bislang keine Veränderungen bei der Besuchsregelung gegeben, teilte die Caritas mit.

Bis zum 15. Juni sind alle Gottesdienste in Vorpommern abgesagt. Die Lage solle Anfang kommender Woche neu bewertet werden, sagte ein Sprecher des zuständigen Erzbistums Berlin.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen