Nach Protesten gegen Corona-Beschränkungen : Schweriner Ärzte: „Nicht in unserem Namen“

von 22. Mai 2020, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Vier Mediziner hatten zur Mahnwache „Coronapanik frisst Grundgesetz' am 17. Mai in Schwerin aufgerufen.
Vier Mediziner hatten zur Mahnwache „Coronapanik frisst Grundgesetz" am 17. Mai in Schwerin aufgerufen.

Teile der Schweriner Ärzteschaft distanzieren sich von Demo-Initiatoren. Veranstalter weist Vorwürfe zurück

Die von einer Gruppe Schweriner Ärzte organisierten Mahnwachen gegen staatliche Corona-Maßnahmen wühlen die Ärzteschaft auf. Während die zwei Kundgebungen Zulauf aus bunt gemischten Kreisen hatten, wuchs der Unmut in Teilen der Ärzteschaft, wie sich ihre Berufskollegen exponieren. Weiterlesen: Ärzte fordern Ende der Corona-Einschränkungen Über den Feie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite