Prozess in Stralsund : Mann nach tödlicher Cuttermesser-Attacke in Psychiatrie eingewiesen

von 19. August 2021, 14:21 Uhr

svz+ Logo
Der Angeklagte neben seinem Anwalt.
Der Angeklagte neben seinem Anwalt.

Der 31-Jährige hatte bei einer Geburtstagsfeier im Januar 2021 auf zwei Menschen eingestochen. Eines der Opfer starb.

Stralsund | Im Prozess um eine tödliche Cuttermesserattacke hat das Landgericht Stralsund den Täter als Maßregelvollzug in ein psychiatrisches Haftkrankenhaus eingewiesen. Der 31-Jährige leide an einer depressiven Störung und sei für die Allgemeinheit als gefährlich anzusehen, sagte Richter Kai Klingmüller am Donnerstag in der Urteilsbegründung. Dem Angeklagten w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite