Nach Aus für Sondermüllhalde Ihlenberg : Die Suche nach einem neuen Deponiestandort kommt schwer in Gang

von 30. Juni 2020, 17:20 Uhr

svz+ Logo
Mehr als 110 Meter hoch: Am Ihlenberg im Nordwestkreis lagert gefährlicher Abfall aus 40 Jahren.
Mehr als 110 Meter hoch: Am Ihlenberg im Nordwestkreis lagert gefährlicher Abfall aus 40 Jahren.

MV hat Sondermülllieferungen aus dem Ausland endgültig gestoppt.

Schwerin | Neuordnung auf der Müllhalde: MV ist endgültig aus der Entsorgung von hochbelasteten Abfällen aus dem Ausland auf Norddeutschlands größter Deponie für gefährliche Reststoffe am Ihlenberg im Nordwestkreis ausgestiegen. Ende vergangenen Jahres sei die letzte Lieferung eines dänischen Vertragspartners auf der Halde der landeseigenen Ihlenberger Abfallgese...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite