Streit um Nord Stream 2 : Keine US-Sanktionen für Mecklenburg-Vorpommern

von 21. Januar 2021, 15:33 Uhr

svz+ Logo
_202101211533_full.jpeg

Die Firmen im Land sind nicht von den US-Strafen betroffen. Das EU-Parlament fordert einen Baustopp, Merkel will reden.

Schwerin/Berlin | Firmen in MV sind nicht direkt von den neuen US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 betroffen. „Es sind damit keine unmittelbaren Sanktionen gegenüber Häfen oder anderen Unternehmen Mecklenburg-Vorpommerns verbunden“, teilte das Infrastrukturministerium am Donnerstag mit. Wegen entsprechender Regeln in den US-Sanktionsgesetzen gehe man davon aus, dass die ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite