Stralsund: Politisch motivierte Sachbeschädigung - Zeugen gesucht

von
22. Dezember 2019, 14:57 Uhr

Am Sonntag gegen 10 Uhr erhielten die Beamten des Polizeihauptreviers in Stralsund den Hinweis,dass in Knieper-West, in der Lion-Feuchtwanger- Straße, an der Fassade der dortigen Sporthalle, ein großflächiges Graffiti angebracht wurde. Durch unbekannte Täter wurde mittels Sprühfarbe auf der Außenwand der Sporthalle eine Fahne (schwarz-weiß-rot / Farben der Reichsflagge) in der Größe 160 cm x 210 cm aufgebracht. Weiterhin stand in der Fahne mit schwarzer Farbe auf weißem Hintergrund "NS - GMN!" Derzeit gibt es keine Hinweise zu einem Tatverdächtigen. Es wurde die Beseitigung veranlasst. Der Schaden beläuft sich auf etwa 200 Euro.

Der polizeiliche Staatsschutz der Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung sowie Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen