Entscheidung vom Bundestag : Stasi-Unterlagen für MV in Rostock verwaltet

von 19. November 2020, 19:40 Uhr

svz+ Logo
Akten stehen in einem Magazinraum in der Stasi-Unterlagenbehörde.
Akten stehen in einem Magazinraum in der Stasi-Unterlagenbehörde.

Bundestag beschließt Wechsel – und SED-Beauftragten. In MV wird die Hansestadt aufgewertet

Die Stasiunterlagen wechseln ins Bundesarchiv – und der Standort Rostock wird aufgewertet. Wie der Bundestag beschloss, sollen aber auch künftig die Akten für Bürger, Medien und Wissenschaft zugänglich bleiben. So können Menschen auch weiterhin nachfragen, ob in den Unterlagen Informationen etwa zur eigenen Person enthalten sind und Einsicht nehmen – u...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite