Sparverhalten der Schweriner : Weder wird gespart noch konsumiert

von 10. September 2020, 21:05 Uhr

svz+ Logo
134969881.jpg

Mecklenburg-Vorpommern rangiert beim Privatkonsum und der Sparquote im bundesweiten Vergleich weiter auf den hinteren Rängen.

Mecklenburg-Vorpommern rangiert beim Privatkonsum und der Sparquote im bundesweiten Vergleich weiter auf den hinteren Rängen. Wie aus Berechnungen des Arbeitskreises Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen der Länder hervorgeht, legten private Haushalte im Nordosten im Jahr 2018 nur 6,8 Prozent ihres verfügbaren Einkommens auf die hohe Kante. Das waren j...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite