Sozialministerin von MV : Drese fordert Reform bei Pflegefinanzierung

von 27. August 2020, 17:18 Uhr

svz+ Logo
Vor allem in der Pflege können viele Arbeitsplätze nicht mit Fachkräften besetzt werde. Foto: Jens Kalaene/dpa
Vor allem in der Pflege können viele Arbeitsplätze nicht mit Fachkräften besetzt werde. Foto: Jens Kalaene/dpa

Hintergrund sind die jüngsten Steigerungen bei den Eigenanteilen für die Betreuung in Pflegeheimen.

Die jüngsten Steigerungen bei den Eigenanteilen für die Betreuung in Pflegeheimen erfordern nach Meinung von Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) eine zügige Reform des Bundesgesetzes zur Pflegefinanzierung. „Wir können nicht hinnehmen, dass immer mehr Menschen aufgrund einer eintretenden Pflegebedürftigkeit auf Sozialhilfe ang...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite