Awo-Prozess in Schwerin : Sorgte „Gentleman’s Agreement“ für lukrative Verträge?

von 04. März 2021, 19:52 Uhr

svz+ Logo
Schwerin: Das Gebäude des Landgerichts am Demmlerplatz.
Schwerin: Das Gebäude des Landgerichts am Demmlerplatz.

Zeugin sagt im Untreue-Prozess gegen frühere Awo-Funktionäre am Schweriner Landgericht aus.

Schwerin | Gab es ein „Gentleman’s Agreement“, das früheren Funktionären der Arbeiterwohlfahrt (Awo) im Kreisverband Müritz lukrative Arbeitsverträge verschafft hat? Dieser Begriff ist angeblich gefallen, als die Finanzbuchhalterin Simone E. einst Details zur Anstellung des ehrenamtlichen Awo-Kreisvorsitzenden Götz-Peter Lohmann als psychologischer Berater bei e...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite