Sondermülldeponie Ihlenberg : Land schränkt Giftmülllieferung ein

von 20. August 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
Müll aus 40 Jahren aus Ost und West: Die Sondermülldeponie Ihlenberg soll 2035 geschlossen werden.
Müll aus 40 Jahren aus Ost und West: Die Sondermülldeponie Ihlenberg soll 2035 geschlossen werden.

Kleiner, weniger Aufgaben und Personal: Es gibt ein neues Betriebskonzept für umstrittene Sonderabfalldeponie Ihlenberg. Die Halde wird 2035 geschlossen.

Konsequenzen an der Abfallhalde: Nach Kontrollmängeln und Kritik am Risikomanagement auf Norddeutschlands größter Sondermülldeponie am Ihlenberg im Nordwestkreis will das Land ab 2020 die Abfalllieferungen einschränken und die Halde, wie bereits vor Jahren beschlossen, 2035 schließen. Zudem soll künftig nur noch Sondermüll aus Ländern des Nordverbundes...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite