Schwerin : So meistern Förderschüler den ersten Unterricht nach der Corona-Zwangspause

23-35419450_23-122816412_1593072994.JPG von 07. Mai 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Schulstart: Im Sonderpädagogischen Förderzentrum „Am Fernsehturm“ in Schwerin läuft der Schulbetrieb noch auf Sparflamme. Zahlreiche Hinweise zur Hygiene als auch Wegevorschriften sind angesichts der Corona-Pandemie im täglichen Betrieb zu beachten.
Schulstart: Im Sonderpädagogischen Förderzentrum „Am Fernsehturm“ in Schwerin läuft der Schulbetrieb noch auf Sparflamme. Zahlreiche Hinweise zur Hygiene als auch Wegevorschriften sind angesichts der Corona-Pandemie im täglichen Betrieb zu beachten.

Im Sonderpädagogischen Förderzentrum „Am Fernsehturm“ in Schwerin läuft der Schulbetrieb noch auf Sparflamme.

Schwerin | Schon früh morgens postiert sich Antje Theiß auf dem Schulhof. Dort holt die Lehrerin ihre Schüler einzeln ab, organisiert das Händewaschen und begleitet die Jungen und Mädchen in den Unterrichtsraum. Vorher noch ein kurzes Erinnern an die Abstandsregeln und die Frage, wer noch einen Mundschutz benötigt – Schule in Zeiten von Corona. Vieles ist anders...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite