Pflegereform der Bundesregierung : Sind Tagespflegen nicht mehr gewollt?

von 08. März 2021, 15:34 Uhr

svz+ Logo
Dass Angehörige in der Tagespflege gut aufgehoben sind, ist eine große Entlastung für Angehörige, die selbst oft am Limit sind. Foto:  dpa
Dass Angehörige in der Tagespflege gut aufgehoben sind, ist eine große Entlastung für Angehörige, die selbst oft am Limit sind. Foto: dpa

Nachdem die Politik jahrelang Tagespflegen gefördert hat, will sie ihnen jetzt den Geldhahn zudrehen.

Schwerin | Für die 86-jährige Rita P. ist es ein großes Glück, dass sie ihren Mann tagsüber außer Haus betreuen lassen kann. Vor zwölf Jahren bekam der heute 85-Jährige die Diagnose Alzheimer Demenz. Lange betreute seine Frau ihn allein. Doch auch sie ist nicht gesund, musste am Herzen operiert werden und bekam fünf Bypässe. Die Kräfte, die doch für zwei reichen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite