Sellin: LKW-Brand auf Betriebsgelände

von
14. September 2019, 15:14 Uhr

Am Sonnabend gegen 12 Uhr kam es auf dem Betriebsgelände einer Wäscherei in Sellin (Landkreis Vorpommern-Rügen) zu einem LKW-Brand.

Während des Beladevorganges eines betriebseignen LKW mit zulässigem Gesamtgewicht von 10 Tonnen geriet dieser plötzlich in Brand. Beim Heranfahren an eine Laderampe bemerkte der 48-jährige Fahrer des LKW ungewöhnliche Motorengeräusche. Als er in der Folge dem LKW-Fahrerhaus entstieg, drang zunächst Rauch aus dem Motorraum. Kurz darauf kam es zu einer Verpuffung und einem anschließenden Brand im Motorraum.  Der LKW-Fahrer und ein weiterer anwesender Mitarbeiter der Wäscherei blieben unverletzt. Es gelang ihnen noch vor Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Sellin,  den Brand mit Bordmitteln zu löschen.  Eine nachträgliche Brandortsicherung erfolgte durch die Freiwillige Feuerwehr Sellin. Der Sachschaden am LKW wird zum jetzigen Zeitpunkt auf ca. 1000,00 Euro geschätzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen