Ermittlung gegen Maskenhändler : Großhändler droht dem Land mit Millionenklage

von 06. September 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Das Robert-Koch-Institut empfiehlt als wirksamen Schutz vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus für das medizinische Personal mindestens eine FFP2-Maske.
Das Robert-Koch-Institut empfiehlt als wirksamen Schutz vor einer möglichen Ansteckung mit dem Coronavirus für das medizinische Personal mindestens eine FFP2-Maske.

Seit Monaten wird gegen Lieferanten von Schutzmasken ermittelt. Jetzt fordern die Betroffenen Millionen Entschädigung.

Schwerin | Gut 14 Wochen ist es her, seit in Neu Poserin nahe der Landeshauptstadt ein Rollkommando auftauchte und den Bestand einer ganzen Lagerhalle abtransportieren ließ. Grundlage war ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichts Schwerin wegen des Verdachtes, dass der beschuldigte Großhändler vermeintliche nicht korrekt zertifizierte Medizinprodukte illegal i...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite