Schwerin/Berlin : Geldwäsche in MV: 351 Verdachtsfälle

23-11368462_23-66108196_1416392793.JPG von 28. September 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Tausende Euro werden Jahr für Jahr für Geldwäsche missbraucht.

Tausende Euro werden Jahr für Jahr für Geldwäsche missbraucht.

Landeskriminalamt sieht Schlupflöcher für Kriminelle vor allem in der Immobilienbranche

Kriminelle waschen ihr illegal erworbenes Geld auch in Mecklenburg-Vorpommern. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres sind die Ermittlungsbehörden 168 Verdachtsmeldungen nachgegangen, im vergangenen Jahr waren es insgesamt 351 Anzeigen, wie das Landeskriminalamt (LKA) auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte. Bei etwa 80 Prozent der Anzeigen leite...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite