Schulprojekt der SVZ : Schule als Reparaturbetrieb?

von 08. September 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
133425429.jpg

Kritik an „den Medien“ ist weit verbreitet – auch in der Lehrerschaft, wie eine Studie jetzt zeigt. Das ist kein Beinbruch, wenn man bewusst damit umgeht.

Wenn irgendwo in der Gesellschaft die Säge klemmt, ist schnell die Forderung da, die Schule müsse mehr tun. Die Schule als „Reparaturbetrieb“ der Gesellschaft zu sehen, ist ein weit verbreiteter Reflex, wenn junge Menschen nicht so geraten, wie der Durchschnittsbürger es sich wünscht. Dabei wird so einiges übersehen: So bräuchten viele Schulen landauf,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite