Erneuter Corona-Shutdown : Schulen und Geschäfte in MV seit Montag wieder dicht

von 19. April 2021, 07:27 Uhr

svz+ Logo
Ein Schild mit der Aufschrift „Geschlossen“ hängt während der Corona-Pandemide an der Tür eines Ladengeschäfts in der Schweriner Innenstadt.
Ein Schild mit der Aufschrift „Geschlossen“ hängt während der Corona-Pandemide an der Tür eines Ladengeschäfts in der Schweriner Innenstadt.

Damit soll die hohe Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen gesenkt werden. Und es gibt noch weitere Einschränkungen.

Mecklenburg-Vorpommern | Mecklenburg-Vorpommern ist seit Montagfrüh erneut in einem Shutdown. So soll die hohe Zahl der täglichen Corona-Neuinfektionen gesenkt und das Gesundheitswesen vor dem Kollaps bewahrt werden. Schulen, Kitas, Museen, Bibliotheken und die meisten Geschäfte sind wieder geschlossen. Friseure, Baumärkte, Blumen- und Buchläden dürfen geöffnet bleiben, ebens...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite