Kein Personal in MV : Schulärztliche Untersuchungen fallen vielerorts aus

von 12. August 2020, 13:40 Uhr

svz+ Logo
Die obligatorische Gesundheitskontrolle bei Schülern weist in Mecklenburg-Vorpommern weiterhin erhebliche Lücken auf.

Die obligatorische Gesundheitskontrolle bei Schülern weist in Mecklenburg-Vorpommern weiterhin erhebliche Lücken auf.

Das Land erfüllt seit vielen Jahren sein eigenes Gesetz zu den Schuluntersuchungen nicht, wie die veröffentlichten Zahlen belegen.

Die gesetzlich vorgeschriebenen ärztlichen Schuluntersuchungen in der vierten Klasse fallen vielerorts aus. Im Schuljahr 2018/19 wurde zum Beispiel in Schwerin nur rund jeder neunte Viertklässler untersucht (11,4 Prozent), wie aus der Antwort des Gesundheitsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Linken im Landtag hervorgeht. Im Landkreis Ludwigslust...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite