Nordwestmecklenburg : Wie „freiwillig“ waren die Corona-Tests?

von 16. Juni 2020, 19:00 Uhr

svz+ Logo
„Das geht natürlich gar nicht“: Nordwestmecklenburgs Landrätin Kerstin Weiss
„Das geht natürlich gar nicht“: Nordwestmecklenburgs Landrätin Kerstin Weiss

Der Datenschutzbeauftragte des Landes, Heinz Müller, übt scharfe Kritik an Landrätin Kerstin Weiss. Wieder Fälle von Datenmissbrauch bei der Polizei.

Der Datenschutzbeauftragte des Landes, Heinz Müller, übt harsche Kritik an Corona-Tests in der Kreisverwaltung Nordwestmecklenburg: „Die Mitarbeiter wurden auf angeblich freiwilliger Basis getestet und die Ergebnisse sind auf dem Tisch der Landrätin gelandet. Das geht natürlich gar nicht“, sagte Müller bei der Vorstellung seines Tätigkeitsberichtes für...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite