Wirtschaft in MV : Rund 3000 Erwerbstätige mehr im vergangenen Jahr

23-100040070.JPG

758 800 Männer und Frauen hatten im Jahresdurchschnitt einen Arbeitsplatz im Nordosten. Das waren 0,4 Prozentpunkte mehr als noch 2018.

von
19. März 2020, 15:28 Uhr

Die Zahl der Erwerbstätigen in Mecklenburg-Vorpommern ist im vergangenen Jahr leicht gestiegen. 758 800 Männer und Frauen hatten im Jahresdurchschnitt einen Arbeitsplatz im Nordosten, das waren rund 3000 oder 0,4 Prozentpunkte mehr als noch 2018, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Schwerin mitteilte.

Etwa 70 000 geringfügig Beschäftigte

Im produzierenden Gewerben entstanden den Angaben zufolge etwa 1700 zusätzliche Arbeitsplätze im vergangenen Jahr, in der Dienstleistungsbranche rund 1500. In der Land- und Forstwirtschaft sank 2019 die Zahl der Erwerbstätigen hingegen. Rund 70 000 Männer und Frauen waren im vergangenen Jahr geringfügig beschäftigt. 9,2 Prozent der Erwerbstätigen waren 2019 als Selbstständige und mithelfende Familienangehörige tätig. Als erwerbstätig gelten Selbstständige, sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und geringfügig Beschäftigte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen