Corona in MV : Rostocker Mediziner sehen Impfstudie kritisch

Karin.jpg von 16. September 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Karl-Josef Hildenbrand.jpg

Immunologen befürchten für Menschen in Mecklenburg-Vorpommern mehr Risiken als Nutzen

Rostock | Klinische Studien zu möglichen Corona-Impfstoffen, wie sie zur Zeit auch an der Rostocker Universitätsmedizin laufen, machen Hoffnung – sie sind aber nicht unumstritten. Auch der Direktor des Instituts für Immunologie, Prof. Dr. Hans-Jürgen Thiesen, und sein Stellvertreter Prof. Dr. Michael O. Glocker haben Bedenken, zumindest, was die Durchführung ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite