Prozess in Rostock : Richter auf der Anklagebank: Glückliche Zeiten für Parksünder

23-73726603_23-73944639_1442568165.JPG von 22. August 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Der angeklagte Richter soll mehrere Bußgeldverfahren vorsätzlich in die Verjährung rutschen lassen haben.
Der angeklagte Richter soll mehrere Bußgeldverfahren vorsätzlich in die Verjährung rutschen lassen haben.

Richter ließ Parksünder davonkommen, weil er sich überlastet sah – der Gerichtsdirektor sieht dies beim Prozess völlig anders

Vor einigen Jahren sollen Parksünder in Güstrow recht leicht um die Bezahlung eines „Knöllchen“ herumgekommen sein. Wenn sie das Schreiben vom Ordnungsamt ignorierten oder dem Bußgeldbescheid widersprachen, zog die Stadt angeblich nur selten in Güstrow vor Gericht. Das soll ihr recht aussichtslos erschienen sein, weil dort mit Peter H. ein Amtsrichter ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite