Bundesfreiwilligendienst Obdachlosenhilfe Rostock : Gerettet, obdachlos, gerettet

23-67358442_23-118533176_1581430885.JPG von 22. Oktober 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Er kam als Obdachloser in die Unterkunft, heute unterstützt Rene Gräßler die Sozialarbeiter als Freiwilliger.
Er kam als Obdachloser in die Unterkunft, heute unterstützt Rene Gräßler die Sozialarbeiter als Freiwilliger.

René Gräßler verlor seine Wohnung und kam bei der Obdachlosenhilfe Rostock unter – und absolviert jetzt mit 48 genau dort seinen Bundesfreiwilligendienst

Nur eine Not-Operation hat ihn gerettet. Sie war jedoch gleichzeitig der Beginn einer Abwärtsspirale. René Gräßler verlor seine Wohnung und kam bei der Obdachlosenhilfe in Rostock unter. Das ist jetzt zwei Jahre her. Heute sitzt er auf der anderen Seite und unterstützt als einer von vier Bundesfreiwilligendienst-Leistenden (BFDler) die Sozialarbeiter. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite