Neubrandenburg : 300 Kilometer Radfahren: Rekordbeteiligung bei „Mecklenburger Seen Runde“

Beliebte Sportart auch in MV: Radrennen

Beliebte Sportart auch in MV: Radrennen

Radveranstaltung aus Neubrandenburg wird Teil der Sportserie „Deutschland Klassiker“

von
14. Mai 2019, 09:19 Uhr

Die Radmarathon-Veranstaltung „Mecklenburger Seen Runde“ verzeichnet wachsenden Zulauf - und wird 2019 Teil der neuen Ausdauersportserie „Deutschland Klassiker“. „In diesem Jahr werden Ende Mai rund 3300 Ausdauersportler die 300-Kilometer-Strecke in Angriff nehmen, das sind 600 mehr als im Vorjahr“, sagte Organisator Detlef Koepke am Dienstag in Neubrandenburg. Die Starter kommen aus zehn Ländern, darunter Schweden, Estland, Italien und die Schweiz. Als Prominente wollen die Radsportler und mehrfachen Weltmeister Maximilian Levy und Stefan Nimke teilnehmen.

Die Jedermann-Radtour findet ab dem 24. Mai zum sechsten Mal statt, führt von Neubrandenburg zur Landesgrenze nach Brandenburg und südlich um die Müritz herum. Es gibt zudem eine 90-Kilometer-Tour für Frauen und Kinder-Touren, insgesamt wird mit rund 4500 Startern gerechnet.

Der „Deutschland-Klassiker“ umfasst Schwimmen, Laufen, Radfahren und Skilanglauf. Dabei sollen Teilnehmer in 12 Monaten die „Mecklenburger Seen Runde“ fahren, den „Frankfurt Marathon“ laufen und den Unterbacher See bei Düsseldorf auf 3,3 Kilometern beim „USee-Schwimmen“ durchqueren. Dazu kommen 50 Kilometer Skilanglauf beim „König Ludwig Lauf“ in Oberammergau (Bayern).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen