Prozess in Schwerin : Handwerker behielt 425 000 Euro

23-73726603_23-73944639_1442568165.JPG von 25. Juni 2020, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Peter Steffen.JPG

Bewährungsstrafe für Sozialkassen-Betrug

Hätten die Mühlen der Justiz schneller gemahlen, wäre ein Handwerker mit Firmensitz in Hagenow vom Landgericht Schwerin wohl ins Gefängnis geschickt worden. Donnerstag verurteilten die Richter den 48-jährigen Angeklagten zwar wegen der Hinterziehung von Beiträgen für die Sozialkassen in Höhe von rund 425 000 Euro zu zwei Jahren Haft, setzten die Strafe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite