Landgericht Schwerin : Prepper-Prozess: Leichensäcke sollten nur als Nässeschutz dienen

23-73726603_23-73944639_1442568165.JPG von 20. November 2019, 20:00 Uhr

svz+ Logo
„Ich war einer der Guten“: Verteidiger Matthias Macht begrüßt den Angeklagten, ein ehemaliges Mitglied eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei.
„Ich war einer der Guten“: Verteidiger Matthias Macht begrüßt den Angeklagten, ein ehemaliges Mitglied eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei.

Prozess gegen ehemaligern SEK-Beamten vor Schweriner Landgericht: Polizist gesteht illegalen Waffenbesitz

Ein ehemaliger Elite-Polizist des Spezialeinsatzkommandos (SEK) aus Banzkow bei Schwerin hat zugegeben, illegal große Mengen an Munition und Waffen gehortet zu haben. Vor dem Landgericht Schwerin bestritt er allerdings, dass er dies für eine „Prepper“-Gruppe tat, zu der er zweifellos gehörte und mit der er in der Internetchatgruppe „Nordkreuz“ kommuniz...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite