Mecklenburg-Vorpommern : Preisgeld für zweiten Kinokulturpreis wird verdoppelt

Illustration

Illustration

Die Auszeichnung wird für hochwertige Jahresprogramme wird dieses Jahr aufgrund der Corona-Krise verdoppelt.

von
27. Mai 2020, 11:50 Uhr

Das Preisgeld für den Kinokulturpreis in Mecklenburg-Vorpommern wird vor dem Hintergrund der Corona-Krise in diesem Jahr auf 50 000 Euro verdoppelt.

Qualität und Vielfalt der Kinoprogramme

Die Auszeichnung wird für hochwertige Jahresprogramme vergeben, wie die Filmland MV GmbH am Mittwoch in Schwerin mitteilte. Im vergangenen Jahr hatten erstmals 17 gewerbliche und nichtgewerbliche Spielstätten sowie der Abspielring „Dorfkino einfach machbar" Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro erhalten. Der Kinokulturpreis soll Anreiz für die Kinobetreiber sein, in die Qualität und Vielfalt ihrer Kinoprogramme zu investieren, hieß es.

„Angesichts des Katastrophenjahrs 2020 kommt den geldwerten Auszeichnungen eine umso höhere Bedeutung zu", sagte Filmland-Geschäftsführer Volker Kufahl. Filmtheater gehörten zur kulturellen Grundversorgung.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen