Mecklenburg-Vorpommern : Preisgeld für zweiten Kinokulturpreis wird verdoppelt

Illustration

Illustration

Die Auszeichnung wird für hochwertige Jahresprogramme wird dieses Jahr aufgrund der Corona-Krise verdoppelt.

von
27. Mai 2020, 11:50 Uhr

Das Preisgeld für den Kinokulturpreis in Mecklenburg-Vorpommern wird vor dem Hintergrund der Corona-Krise in diesem Jahr auf 50 000 Euro verdoppelt.

Qualität und Vielfalt der Kinoprogramme

Die Auszeichnung wird für hochwertige Jahresprogramme vergeben, wie die Filmland MV GmbH am Mittwoch in Schwerin mitteilte. Im vergangenen Jahr hatten erstmals 17 gewerbliche und nichtgewerbliche Spielstätten sowie der Abspielring „Dorfkino einfach machbar" Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro erhalten. Der Kinokulturpreis soll Anreiz für die Kinobetreiber sein, in die Qualität und Vielfalt ihrer Kinoprogramme zu investieren, hieß es.

„Angesichts des Katastrophenjahrs 2020 kommt den geldwerten Auszeichnungen eine umso höhere Bedeutung zu", sagte Filmland-Geschäftsführer Volker Kufahl. Filmtheater gehörten zur kulturellen Grundversorgung.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen