Poltische Geschichte von MV : 100 Jahre demokratisch gewählte Landtage

23-73726603_23-73944639_1442568165.JPG von 08. November 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Stimmzettel für die Wahl des Landtags in Mecklenburg-Strelitz im März 1919  Repro: Landeshauptarchiv Schwerin
1 von 2
Stimmzettel für die Wahl des Landtags in Mecklenburg-Strelitz im März 1919 Repro: Landeshauptarchiv Schwerin

Wählen gehen mit eigenem Zettel.

Erna Weiland hat im Landtag nur eine kurze Rede gehalten. Es war ein Appell an die Regierung, die „wahre, hohe Kunst“ mit allen Mitteln zu unterstützen. Dennoch schrieb die Abgeordnete aus Fürstenberg deutsche Geschichte. Sie war die erste Frau, die in ein demokratisch gewähltes Parlament einzog. Als einzige Frau unter 41 Männern gehörte die SPD-Abgeor...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite