Ostsee-Pipeline : SPD-Fraktionschef Krüger wettert gegen US-Sanktionen

von 06. August 2020, 16:04 Uhr

svz+ Logo
Das Pipeline-Verlegeschiff „Castoro 10“ verlegte 2010 im Greifswalder Bodden vor Lubmin Rohre für die Nordstream-Ostsee-Erdgaspipeline.
Das Pipeline-Verlegeschiff „Castoro 10“ verlegte 2010 im Greifswalder Bodden vor Lubmin Rohre für die Nordstream-Ostsee-Erdgaspipeline.

Der SPD-Fraktionschef im Schweriner Landtag, Thomas Krüger, kritisiert die Sanktionsdrohungen der USA gegen Kooperationspartner der Ostsee-Gasleitung Nord Stream 2.

Thomas Krüger, der SPD-Fraktionschef im Schweriner Landtag, übt harsche Kritik an den Sanktionsdrohungen der USA gegen Kooperationspartner der Ostsee-Gasleitung Nord Stream 2. „Es geht nicht allein um Nord Stream 2. Es geht um die Frage, ob für Unternehmen überhaupt noch Sicherheit besteht, wenn sie nach den Regeln der EU hier investieren", sagte Krüge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite