Kosten noch offen : Nothafen Prerow wird wieder ausgebaggert

In der Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft am Darßer Ort bei Prerow musste die Zufahrt zum Nothafen immer wieder ausgebaggert werden.
In der Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft am Darßer Ort bei Prerow musste die Zufahrt zum Nothafen immer wieder ausgebaggert werden.

Die Zufahrt zum Hafen auf dem Darß soll von Montag an erneut erweitert werden.

von
12. April 2019, 11:18 Uhr

Weil die Fahrrinne durch die Strömung an der Landspitze schnell versandet, muss dies zweimal pro Jahr gemacht werden, wie ein Sprecher des Verkehrsministeriums am Freitag erklärte.

Erstmals soll dafür nun eine Spülleitung verwendet werden, wodurch der entfernte Sand gezielter verklappt werden kann, hieß es. Bei der jüngsten Baggerung im Herbst seien 20 000 Kubikmeter Sand bewegt worden. Wie teuer die neuen Arbeiten werden, werde erst nach Abschluss Ende April feststehen.

Der ausgebaggerte Sand wird in einem Bereich des Hafenbeckens gelagert. Sobald der geplante Inselhafen Prerow fertig ist, soll der Sand zur Renaturierung des Nothafens genutzt werden, der mitten in einem Nationalpark liegt. Der neue Hafen soll 2022 fertig werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen