Verwaltungsgericht Schwerin : Noch kein Urteil zum Lehrer-Meldeportal der AfD

von 26. November 2020, 18:11 Uhr

svz+ Logo
Meldeportal (seka).jpg

Schüler sollten Lehrer melden, die sich im Unterricht nicht neutral verhalten. Das ging dem Landesdatenschutzbeauftragten zu weit und er verbot das Portal der AfD. Sie klagte dagegen - Ausgang offen.

Das Verwaltungsgericht Schwerin hat am Donnerstag die Klage der AfD gegen das Verbot ihres Meldeportals „Neutrale Schule“ (Az.: 1 A 1598/19 SN) verhandelt. Die Verhandlung im Hauptsacheverfahren sei nicht unstreitig zu Ende gegangen, sagte ein Sprecher des Gerichts. Eine Entscheidung werde nicht vor Mitte nächster Woche bekanntgegeben. Das Gericht war ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite