Mecklenburg-Vorpommern : Neues Carsharing-Gesetz für die Umwelt und gegen die Parknot geplant

von 19. Januar 2021, 18:52 Uhr

svz+ Logo
Carsharing kann die Umwelt entlasten und die Parkplatznot in Städten lindern.
Carsharing kann die Umwelt entlasten und die Parkplatznot in Städten lindern.

Die Landesregierung bringt ein neues Carsharing-Gesetz ins Parlament ein.

Auto fahren und trotzdem ein bisschen Umwelt-Gutmensch sein? Nichts ist unmöglich und deshalb will die rot-schwarze Landesregierung in der kommenden Woche ihr neues „Carsharing-Förderungsgesetz“ in den Landtag einbringen. Kurz und knapp zusammengefasst: Dörfer und Städte in Mecklenburg-Vorpommern dürfen künftig Stellflächen für Carsharing-Autos an Land...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite