Umweltministerkonferenz : Neuer Leitfaden: Wie soll mit „Problemwölfen“ umgegangen werden?

von 21. April 2021, 18:30 Uhr

svz+ Logo
Seitdem im Jahr 2000 die ersten Wolfswelpen in Freiheit geboren wurden, wächst die Population in Deutschland. 128 Rudel und weitere Paare oder Einzeltiere wurden von 2019 bis 2020 gezählt.
Seitdem im Jahr 2000 die ersten Wolfswelpen in Freiheit geboren wurden, wächst die Population in Deutschland. 128 Rudel und weitere Paare oder Einzeltiere wurden von 2019 bis 2020 gezählt.

Zur Umweltministerkonferenz am Donnerstag legt unter anderem Mecklenburg-Vorpommern einen Leitfaden für den Wolf vor.

Hamburg | Der deutsche Wolf steht unter Artenschutz. Doch was wird aus den sogenannten Problemwölfen? Für die ab Donnerstag tagende Umweltministerkonferenz (UMK) haben Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und das Bundesumweltministerium einen "Praxisleitfaden zur Erteilung artenschutzrechtlicher Ausnahmen" bei Wölfen ausgearbeitet. Auf der einen Seite sei m...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite