Öffentlicher Nahverkehr in MV : Weiterhin weniger Fahrgäste als vor Corona-Pandemie

von 04. Juli 2020, 11:10 Uhr

svz+ Logo
Symbolbild

Symbolbild

In der Corona-Krise verzeichnen Busse und Straßenbahnen weniger Fahrgäste im Nordosten. Auch Monate nach Beginn der Pandemie sind die Zahlen niedriger als vorher.

Der öffentliche Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern verzeichnet weiterhin deutlich weniger Fahrgäste als vor der Corona-Pandemie. In den Rostocker Straßenbahnen und Bussen habe es zum Ferienstart etwa 90 000 Fahrgäste an einem Werktag gegeben, teilte die Rostocker Straßenbahn AG auf Anfrage mit. Rostock: Rückgang der Fahrgäste um 70 Prozent In der let...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite