Familie aus Schwerin : Nach Jahren der Hoffnung voller Sorge um Afghanistan

von 24. August 2021, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Familie Saleh: Daud, Massjedi, Sima, Issa  und Schwiegertochter Sadaf (v.l.)
Familie Saleh: Daud, Massjedi, Sima, Issa und Schwiegertochter Sadaf (v.l.)

Familie Saleh floh einst aus dem asiatischen Land und fand in Mecklenburg-Vorpommern ein neues Zuhause. Der schnelle Vormarsch der Taliban hat sie völlig überrascht.

Schwerin | Sie sind fassungslos. Eine wirkliche Erklärung für die Geschwindigkeit und die Dramatik der Veränderungen in ihrem Heimatland Afghanistan haben die Mitglieder der Familie Saleh nicht. „Das wird unser Land um 100 Jahre zurückwerfen!“, ist Vater Massjedi Saleh überzeugt. Vor 30 Jahren haben seine Frau Sina und er sich und ihre zwei kleinen Kinder vor Ve...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite