Regierungserklärung : Nach Chaos-Gipfel: Schwesig droht Merkel

von 25. März 2021, 13:15 Uhr

svz+ Logo
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern
Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern

MV-Regierungschefin im Landtag: Werde als Ministerpräsidentin Konsequenzen ziehen

Schwerin | Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach dem Chaos-Gipfel vom Montag mit „Konsequenzen“ gedroht. Schwesig forderte das Bundeskanzleramt auf, künftig alle Vorschläge des Bundes einen Tag vor der Ministerpräsidentenkonferenz vorzulegen. Weiterlesen: Schwesig fordert Bürger auf, an Ostern zu Hause bleiben...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite