Bruder von NSU-Mordopfer : „Schrecklich, nicht zu wissen, warum er getötet wurde“

von 23. April 2021, 16:38 Uhr

svz+ Logo
Mustafa Turgut wird vor dem NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern über die Umstände der Ermordung seines Bruders Mehmet Turgut in Rostock und die nachfolgenden Ermittlungen befragt.
Mustafa Turgut wird vor dem NSU-Untersuchungsausschuss im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern über die Umstände der Ermordung seines Bruders Mehmet Turgut in Rostock und die nachfolgenden Ermittlungen befragt.

Der Bruder von Mustafa Turgut wurde in Rostock vom rechtsextremen NSU ermordet. Eine Frage beschäftigt ihn bis heute.

Schwerin | Es war nur ein Wort. Ein Name. Der seines Bruders. Mehmet - mehr habe eine Verwandte damals nicht zu ihm gesagt, bevor sie ohnmächtig wurde. "Da habe ich es verstanden", erinnert sich Mustafa Turgut am Freitag im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss des Landtages zum NSU-Komplex. Es war eine Todesnachricht. Sein in Deutschland lebender Bruder M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite