Gefahr für Meeresbewohner : Mehrere Organisationen bergen Geisternetze aus der Ostsee

von 04. August 2020, 14:20 Uhr

svz+ Logo
Jedes Jahr landen tausende Fischernetze in Nord- und Ostsee. Der WWF hat den Geisternetzen aus Kunststoff den Kampf angesagt.

Jedes Jahr landen tausende Fischernetze in Nord- und Ostsee. Der WWF hat den Geisternetzen aus Kunststoff den Kampf angesagt.

Neben dem WWF engagieren sich weitere Organisationen bei der Bergung von herrenlosen Fischernetzen aus der Ostsee. Auf Rügen sind Sporttaucher eingebunden.

Nach der Naturschutzorganisation WWF engagieren sich weitere Verbände beim Bergen sogenannter Geisternetze aus der Ostsee. Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine (GRD) und die Tauchbasis Prora auf Rügen wollen die Ostsee rings um Rügen von möglichst vielen verloren gegangenen Fischernetzen befreien, wie eine Sprecherin am Dienstag mitteilte. Dort lä...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite