Schwerin : Mehr Studienplätze für Berufschullehrer

von 01. September 2020, 12:00 Uhr

svz+ Logo
126580446.jpg

Als Reaktion auf den Lehrermangel an den Berufsschulen des Landes erhöhen die Universität Rostock und die Hochschule Neubrandenburg die Zahl ihrer Studienplätze für künftige Berufsschullehrer.

In den beiden Studiengängen „Berufspädagogik für Gesundheitsfachberufe“ und „Berufspädagogik für Soziale Arbeit, Sozialpädagogik und Kindheitspädagogik“ sollen an der Hochschule Neubrandenburg künftig jährlich jeweils 25 Studienplätze zur Verfügung gestellt werden. Bisher hätten 15 bis 20 junge Leute pro Jahr ein solches Studium in Neubrandenburg begon...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite