Tourismus in MV : Mecklenburgische Seenplatte vor Saisonbeginn ohne Gäste

Angeschlossen sind Tische und Stühle im menschenleeren Stadthafen von Waren an der Müritz.

Angeschlossen sind Tische und Stühle im menschenleeren Stadthafen von Waren an der Müritz.

Nach den erfolgreichen Vorjahren sollte das Tourismusjahr 2020 in Mecklenburg-Vorpommern einen vergleichbaren Verlauf nehmen. Doch die Ausbreitung des Coronavirus lässt die Urlaubsträume platzen.

von
25. März 2020, 08:53 Uhr

Trotz bestem Wetter mit viel Sonnenschein ruht in den Hotspots Mecklenburg-Vorpommerns wie Waren/Müritz der Tourismus. Eine Mitarbeiterin des Tourismusverbands Mecklenburgische Seenplatte ging davon aus, dass inzwischen alle auswärtigen Touristen abgereist sind. Dementsprechend seien die Hotels und Restaurants geschlossen, berichtete sie. Selbst für Gäste aus Mecklenburg-Vorpommern sei es nicht mehr möglich, eine Ferienwohnung zu mieten. „Tagesgäste sind noch erlaubt.“

In normalen Zeiten würde sich die Branche jetzt auf den ersten Saisonhöhepunkt, die Osterferien, vorbereiten. Wie Verbandsgeschäftsführer Bert Balke betonte, liefen noch vor wenigen Wochen deutschlandweit Werbemaßnahmen im sechsstelligen Eurobereich für das Jahr 2020. Zudem lagen die Vorbuchungen um rund ein Fünftel über denen des bereits glänzend gelaufenen Vorjahres. „Alles deutete auf ein Rekordjahr hin“, sagte er.

„Wiederaufbau“ nach der Krise

Die Aufgabe der sieben Regionalorganisationen im Tourismus und des Landesverbands sei letztlich der „Wiederaufbau“ für die Zeit nach der Krise. Um den flexiblen Austausch von Informationen zu gestalten, sei das Internetforum tourismusmacher.de für alle Akteure gegründet worden. „Der Informationsaustausch ist die Grundlage für die Krisenbewältigung“, sagte Balke.

Alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus finden Sie in unserem Liveticker und auf unserer Dossierseite.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen