Haushaltsentlastung mit Wermutstropfen : MV und die DDR-Rente

von 14. November 2020, 05:00 Uhr

Landeskasse wird etwas entlastet, der Bund zahlt mehr. Reicht aber nicht, sagt der Finanzminister

„Kleinvieh“ macht auch Mist: Die Landeskasse wird bei den Kosten für DDR-Zusatzrenten etwas entlastet: „Der Bund hat sich im Rahmen seines Konjunkturpakets bereiterklärt, einen höheren Anteil an den Kosten aus den Zusatzversorgungssystemen der DDR zu übernehmen. Für Mecklenburg-Vorpommern ergibt sich so rechnerisch eine strukturelle Haushaltsentlastung...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite