Elektronischer Bürgerservice : Mecklenburg-Vorpommern versperrt den Onlinegang aufs Amt

von 18. August 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
tyler-franta-RbFDzMKTH6Q-unsplash.jpg

Der Landesrechnungshof in MV sieht den elektronischen Zugang zu allen Verwaltungsleistungen bis Ende 2022 in Gefahr.

Schwerin | Datenstau in MV: Das Land kommt beim Aufbau des elektronischen Bürgerservice nicht voran und droht den Online-Verwaltungszugang zu verpassen. Von 433 Verwaltungsleistungen des Landes kämen bislang mehr als drei Viertel nicht über ein Informationsangebot, weitere knapp zehn Prozent nicht über den Formularausdruck hinaus, ergab eine Bestandsanalyse des ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite