Landesschülerrat MV : Schnelleres Impfen für Schüler gefordert

von 26. Mai 2021, 15:02 Uhr

svz+ Logo
Der Landesschülerrat in MV kritisiert, dass Schüler bei der Impfung hintenangestellt werden.
Der Landesschülerrat in MV kritisiert, dass Schüler bei der Impfung hintenangestellt werden.

Landesschülerrat spricht sich für entsprechende Priorisierung aus.

Schwerin | Der Landesschülerrat in Mecklenburg-Vorpommern fordert, dass Schüler, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, schneller bei der Impfung gegen das Coronavirus an die Reihe kommen. Auch für Jüngere solle es ein priorisiertes Angebot geben, sofern der Impfstoff ab Juni zugelassen werde, so das Gremium. Über 15 Monate lang hätten sich Kinder und Jugend...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite