Mecklenburg-Vorpommern : Der Schlüsseldienst in der Not: Die Feuerwehr

von 24. September 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
So wird die Wohnungstür geöffnet: Hauptbrandmeister Manfred Gyra  mit einem Geradschleifer bei einer Übung in Rehna.

So wird die Wohnungstür geöffnet: Hauptbrandmeister Manfred Gyra  mit einem Geradschleifer bei einer Übung in Rehna.

Für Rettungsdienste und Polizei öffnen die Kameraden auch Wohnungstüren.

Die Feuerwehr. Das sind Lebensretter. Sie löschen Brände, retten Menschen und stemmen sich gegen Sturm, Flut und Unwetter. Zu ihren häufigsten Alarmierungen zählt aber etwas ganz anderes. Etwas, das für gewöhnlich private Schlüsseldienste übernehmen. Die Kameraden öffnen verschlossene Türen. Tägliche Alarmierung Und das fast täglich: 36-mal im Januar,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite