svz+ Logo
Die Trockenheit sorgt auch am Kölpinsee für niedrigen Wasserstand, das Ufer hat sich am sehr flachen See etwa 50 Meter weit zurückgezogen.

Mecklenburg-Vorpommern : Das Problem mit der Trockenheit

Die Trockenheit sorgt auch am Kölpinsee für niedrigen Wasserstand, das Ufer hat sich am sehr flachen See etwa 50 Meter weit zurückgezogen.

Landwirte, Angler, Bootsführer, Kleingärtner – sie alle spüren die Folgen der Wasserknappheit in der Region.

In Mecklenburg-Vorpommern wird das Wasser knapp. Der lange Sommer 2018, der trockene Winter und der sonnenreiche Mai haben für sehr niedrige Pegelstände gesorgt. Das Pegelportal MV informiert über die aktuellen Wasserstände an wichtigen Pegeln in der Region. Die Darstellung erfolgt in einer Pegelkarte; das Portal enthält auch vertiefende Informationen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite