Tote 18-Jährige aus Zinnowitz : Maria K.: Ermittler suchen mit offiziellen Fotos nach Zeugen

1 von 2

In der SoKo "Maria" sind mehrere Dutzend Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Anklam auf der Suche nach einem Tatverdächtigen und einem Motiv. Mehr als 50 Kontaktpersonen der Getöteten wurden bisher befragt.

svz.de von
20. März 2019, 11:00 Uhr

In der Wohnung des Opfers wurden Spuren gesichert, die noch ausgewertet werden. Das Umfeld der Wohnung in der Waldstraße in Zinnowitz wurde zudem von etlichen Kriminalbeamten teilweise auch mit Fährtenhunden und der Unterstützung der Bereitschaftspolizei abgesucht. Da das Opfer einen großen Bekanntenkreis hatte und auch in den sozialen Medien sehr aktiv war, beschränkt sich die Suche nicht nur auf Hinweise und Kontaktpersonen in der unmittelbaren Region.

Nun bitten die Ermittler der SoKo "Maria" die Bevölkerung um weitere Mithilfe: Wer hat die junge Frau am Abend des 18. März 2019 (ein Montag) bzw. gegen Mitternacht oder in den frühen Morgenstunden des 19. März 2019 (Dienstag) in Zinnowitz möglicherweise in Begleitung einer weiteren Person (männlich / weiblich) gesehen?

Maria K. war 1,69 Meter groß und von normaler Statur. Sie hatte offene blonde Haare mit rötlichen Strähnchen sowie einen Nasenring. Bekleidet war sie mit einer hellen Hose mit Blumen- und Blättermuster sowie einem schwarzen, teils glitzernden Pulli mit Katzenkopf-Aufdruck. Sie trug weiße Sneaker, schwarze knöchelhohe Schuhe, eine grüne Bomberjacke mit orangefarbenem Innenfutter sowie ein grün-braun kariertes Dreieckstuch.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395 / 55822223 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen