Mecklenburg-Vorpommern : Empörung über US-Drohungen gegen Hafen Sassnitz-Mukran

von 07. August 2020, 11:56 Uhr

svz+ Logo
Der Hafen Mukran auf der Insel Rügen.
Der Hafen Mukran auf der Insel Rügen.

Manuela Schwesig und Jürgen Trittin fordern von der Bundesregierung eine Reaktion auf die Drohungen.

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) hat die Drohungen von US-Senatoren gegen den Hafen Sassnitz-Mukran im Streit um die Gaspipeline Nord Stream 2 scharf zurückgewiesen und von der Bundesregierung eine Reaktion gefordert. „Drohungen sind absolut inakzeptabel“ „Diese Drohungen sind absolut inakzeptabel. Deutschland kann sel...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite